Ernährungsberatung

für Krebspatienten - für Krebsgefährdete - für Angehörige

  • Sie möchten wissen, wie Sie sich nach Ihrer Operation bzw. während Ihrer Tumorbehandlung ernähren sollen?
  • Sie leiden unter Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Kraftlosigkeit, Lebensmittel-Unverträglichkeiten oder Verdauungsproblemen?
  • Das Essen selbst ist für Sie schon das Problem?
  • Sie wünschen sich Empfehlungen, wie Sie Ihren Körper  – auch durch natürliche Mittel – unterstützen können?
  • Sie benötigen Entscheidungshilfe, ob Sie sich künstlich ernähren lassen sollten oder nicht?
  • Patient/ die Patientin selbst zu erschöpft ist, kommen häufig auch die Angehörigen zur mir.
  • in deren Familie Krebserkrankungen auftraten, berate ich  zum Thema "Wie kann ich durch meine Ernährung vorbeugen?"

 

Als Ernährungsberaterin mit langjähriger Erfahrung in der Beratung von Krebspatienten, stehe ich Ihnen als Ansprechpartnerin  in allen Fragen der Ernährung während und nach der Erkrankung zur Seite. 

 

 

Persönliche Ernährungsberatung 

zur Zeit nur noch auf Anfrage in der 

Praxis für Physiotherapie Pohl & Nauhaus

Eisenzahnstr.62 in Berlin Wilmersdorf

 

 

Zum Angebot

Öffentlicher Nahverkehr

U7 Adenauerplatz 

 

Bus 109, 110, 119, 129, 219


Persönliche Ernährungsberatung bei Ihnen zu Hause

Für Patienten in den Bezirken Charlottenburg,  Dahlem, Wilmersdorf biete ich nach Anfrage persönliche Ernährungsberatung bei Ihnen  Zuhause an. Eine Beratungseinheit beinhaltet meine Vorbereitung auf Ihre Fragen und das intensive Gespräch. Die Anfahrt berechnet sich nach Zeitaufwand und Entfernung.

Sie haben die Möglichkeit,  über das Kontaktformular vorab mit mir Kontakt aufzunehmen.

 

 

 

Telefonische Ernährungsberatung

Die meisten meiner Patienten/Klienten wünschen sich eine „Beraterin um die Ecke“, die nicht weiter weg ist als ihr Super-oder Biomarkt. Da aber nicht jeder eine Ernährungsberaterin in der Nähe hat, berate ich Sie auch gerne am Telefon. 

 

Zum Angebot

Body-Impedanz-Analyse

Für wen ist die Analyse von Nutzen?

  • Für Patienten mit chronischen Erkrankungen
  • Für Menschen, die abnehmen wollen
  • Für Menschen, die fasten wollen
  • Für Senioren
  • Für Sportler

Wichtig zu wissen für Patienten:

Der Ernährungszustand sollte möglichst bei allen Patienten, beginnend mit der Diagnosestellung und bei jeder weiteren Beratung gemessen werden. Und zwar, um Interventionen frühzeitig einleiten zu können, bevor es zu schweren Einschränkungen des Allgemeinzustands und zu ausgeprägter Mangelernährung kommt.  Die Body Impedanz Analyse (BIA), auch Bioelektrische Impedanz-Analyse genannt, ist ein wissenschaftlich anerkanntes und etabliertes Messverfahren zur Bestimmung und Beurteilung der Körperzusammensetzung. Sie gibt umfassende Auskunft über den Anteil an Muskelmasse, Körperfett und Körperwasser.

 

Zum Angebot

Aktueller Blogbeitrag

Hilfe bei Durchfall

Man liest immer wieder den Tipp, Salzstangen mit Cola zu sich zu nehmen, wenn man Durchfall hat. Das ist aber nicht empfehlenswert. Warum?

 

Cola enthält sehr viel Zucker (über 30 Stück Würfelzucker pro Liter). Dadurch wird die Wasserausscheidung durch den Darm erhöht. Außerdem regt das enthaltene Koffein die Nieren an, was ebenfalls den Flüssigkeitsverlust fördert. Salz schließlich hat sowieso eine austrocknende Wirkung, und das Salz, das durch die Salzstangen nachgeführt wird, ist Kochsalz, enthält also kaum andere Mineralsalze, die nötig wären, den Mineralverlust durch den Durchfall auszugleichen.

 

mehr lesen

Superfoods Vitamindrinks, Vitamine.

Sind sie wirklich so gesund wie sie beschrieben werden?  Benötigen wie sie vielleicht sogar dringend für unsere Gesundheit? Oder handelt es sich um geschickte Marketingstrategien oder im schlimmsten Fall "Abzocke" des Verbrauchers?

Was ist von Selbstests zu halten, die unseren Vitaminstatus überprüfen sollen?

Der NDR Ratgeber hat sich mit diesen Thema beschäftigt und hier ist der Bericht der Recherche, den ich inhaltlich unterstützen kann.

mehr lesen

Sonntagsmatinee Herbst 2019

mehr lesen

Künstliche Ernährung JA oder NEIN?

Am Anfang zu wenig, am Ende zu viel... das ist häufig die Realität!

Und genau das ist falsch!

 

Während einer Krebserkrankung kommt es oftmals zu Gewichts- und Appetitverlust.

 

Über den Gewichtsverlust sind Sie als Patient vielleicht gar nicht so unglücklich?

Vor allem dann nicht, wenn Sie immer schon gerne abnehmen wollten.

Nur ist es so, dass  Gewichtsverlust infolge einer Krebserkrankung fast immer ein Muskelverlust ist. Das Körperfett schwindet eher nicht.

mehr lesen

Kurkuma bei Krebs

Dem Kurkuma = Gelbwurz werden gerade in der Ernährung Krebskranker viele positive Eigenschaften zugesprochen. Die entzündungshemmende Wirkung ist nur eine von vielen. Das Gewürz im Essen zu verwenden ist nicht so einfach, da es sehr hervorschmeckt und so nicht jedermanns Sache ist.

Die "Goldene Milch" bietet sich, gerade in der kalten Jahreszeit, als geeignete Möglichkeit, Kurkuma zu sich zu nehmen.

 

Das Rezept für die Goldene Milch finden Sie in den Rezepten:

hier klicken