Selbstheilungskräfte aktivieren und entspannen

Die Diagnose Krebs ist für sehr viele Betroffene der "Supergau". Verbunden damit ist fast immer die Angst vor dem Leiden und dem Sterben. Dieser Stress, den Gedanken und Gefühle über die Krankheit auslösen, ist extrem. Es ist den Patienten oft nicht möglich, abzuschalten und zu entspannen. Und gerade das ist so wichtig.

Was können Sie tun?

Da gibt es viele Möglichkeiten. Wichtig ist, dass Sie die finden, die Sie gut in Ihren Tagesablauf integrieren können und die Ihnen zusagt. Rituale der Entspannung und des Abschaltens werden Ihnen gut tun.

Ob es ein leichtes Sport-oder Bewegungsprogramm ist, Yoga, MBSR aus der Achtsamkeitspraxis, Autogenes Training oder ähnliches. Vielleicht mögen Sie erst einmal Verschiedenes ausprobieren, bevor Sie sich entscheiden. Es gibt zu den Methoden VHS Kurse, Kurse Ihrer Krankenkassen oder von freien Anbietern. Als ersten Einstieg empfehle ich eine geführte Meditation, wie die folgende, bei der es um die Aktivierung der Selbstheilungskräfte geht. Auf YouTube gibt es eine Vielzahl dieser Meditationen.

Aktueller Blogbeitrag

Sonntagsmatinee 2018